✈️ Singapore Airlines & Scoot – Freiwillige CO2-Kompensation

Singapore Airlines und Tochter Scoot bieten den Passagieren die freiwillige Kompensation ihrer CO²-Emissionen an. Vor oder nach einem Flug kann man über spezielle Mikro-Webseiten die CO²-Emission der eigenen Reise kompensieren. Die SIA Group wird die Menge der von Ihnen ausgeglichenen Emissionen für einen Zeitraum von sechs Monaten ab dem Einführungsdatum des Programms verdoppeln.

Die Kompensationen werden über die digitale Plattform BlueHalo® bereitgestellt, die von der australischen Firma Tasman Environmental Markets (TEM) entwickelt wurde. Kunden können auf dieser Plattform die mit ihrer Reise verbundenen Emissionen sofort berechnen und ausgleichen. Für den Ausgleich hat die Singapore Airlines Gruppe wertstiftende Klimaschutzprojekte mit einem nachgewiesenen Nutzen für die Umwelt und die regionale Bevölkerung ausgewählt. Die Kompensationsbeiträge der Kunden von Singapore Airlines helfen dabei, Wälder in Indonesien zu schützen, erneuerbare Solarenergieprojekte in Indien zu unterstützen und effiziente, saubere Kochherde für ländliche Familien in Nepal bereitzustellen.

Für die Strecke Frankfurt – Singapur – Sydney hin und zurück errechnet der CO²-Kompensationsrechner von Singapore Airlines 2561,58 kg CO² für einen Passagier in der Economy Class. Wer seine CO²-Emissionen kompensieren möchte, muss nach Berechnung von Singapore Airlines 33.30 SGD (rund 21 Euro) Aufpreis zahlen.

Die Website von Atmosfair errechnet dagegen CO²-Emissionen von 11.013 kg und einen Kompensationsbetrag von 254 Euro.

🔗 Singapore Airlines Carbon Offset Program
🔗 Atmosfair

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.