Toowoomba

Ingo Öland: Toowoomba - Main Range
Main Range
📷 © Ingo Öland

Das „Tor zum Goldenen Westen“ hat eine großzügige Stadtanlage mit vielen Gärten, ist Agrar- und Geschäftszentrum und besitzt reiche vulkanische Böden. Das angenehme Klima macht die Region zu einem beliebten Urlaubsziel der Queensländer, wenn sie eine Alternative zum Urlaub am Meer schen. Im Gegensatz zur Küste bei Brisbane dominieren hier ausgeprägtere Jahreszeiten, die Temperaturen sind allgemein etwas kühler und immer hat man frische Gebirgsluft um die Nase. Von der lieblich-ländlichen Atmosphäre wurden viele Kunsthandwerker angezogen. So haben sich hier außergewöhnlich viele Töpfer, Maler, Schreiner und Juweliere niedergelassen.

Bekannt ist Toowoomba vor allem durch die University of Southern Queensland, USQ. Diese wurde 1967 gegründet und trägt eine Auszeichnung des International Council for Open and Distance Education.

Lage
Toowoomba: 27° 33’ S 151° 57’ O
🗺️ Orts-/Regionsdarstellung in Online-Karten

Lokalzeit aktuell
Zeitzone: GMT +10, Eastern Standard Time

Wetter aktuell

Klima
Gemäßigtes Klima mit vier ausgeprägten Jahreszeiten, Niederschläge gleichmäßig verteilt; Sommer: mild mit einigen sehr heißen Tagen; Winter: kühl mit kalten Nächten
Detaillierte Klimatabelle zu Brisbane (u.a. mit den Temperaturen der einzelnen Monate)

Einwohner
114.024 (2016); Toowoomba ist nach Canberra größte australische Stadt im Binnenland

Unsere Empfehlung

Einen Tag sollten Sie sich mindestens für Toowoomba und Umgebung Zeit nehmen. Jeder zusätzliche Tag lohnt sich natürlich. Die folgende Empfehlung richtet sich an Individual-Reisende, die nur diesen einen Tag Zeit haben und ein Fahrzeug in Toowoomba zur Verfügung haben.

1. Tag – Best Of Toowoomba

  • Der Jondaryan Woolshed Complex ist ein lebendiges und typisches Outback-Denkmal für die Schafswollverarbeitung.
  • Das Cobb & Co. Museum entführt Besucher eindrucksvoll zurück in die Pferdekutschen-Zeit.
  • Für Natur-Freunde lohnt sich der Ausflug in den Bunya Mountains Nationalpark, einem isolierten Teil der Great Dividing Range
  • Die Besichtigung von Gärten und dem renommierten Highfields Orchid Park ist insbesondere im Frühling ein Genuss.
  • Eine aktive Künstlerszene zeigt in lokalen Kunstgalerien ihr Können.

Anreise

Flughafen
regional: Toowoomba (Flughafen-Kürzel: TWB); international: Brisbane (Flughafen-Kürzel: BNE); Seit 2014 hat die Region einen weiteren Flughafen:
🔗 Brisbane West Wellcamp (Flughafen-Kürzel: WTB)

Straßen
Entfernung von Toowoomba auf direktem Weg
🗺️ Brisbane 125 km (2 h)

Bahn
West: Westlander aus Charleville; Ost: Westlander aus Brisbane

Sehenswertes

Fauna

  • Im Crows Nest Falls National Park (Ausgangsort Crows Nest; 45 km N) haben Sie gute Beobachtungschancen von Schnabeltieren.
  • Der Lake Broadwaters NP (60 km W) ist Heimat von 220 Vogelarten, darunter finden sich auch einige sehr zutrauliche.

Flora

  • Der Highfields Orchid Park profitiert vom optimalen Zucht-Klima für subtropische Orchideen.
  • Verschiedene Eukalyptusarten und dazu eine große Vielfalt an Wildblumenarten bietet der Crows Nest Falls NP (Ausgangsort Crows Nest; 45 km N).
  • In einem isolierten Teil der Great Dividing Range, dem Bunya Mountains NP stehen Bunya Pines. Die ältesten sind 450 Jahre alt und rund 50 m hoch. Außerdem besitzt der Park verschiedene Eukalyptusarten. Bester Ausgangspunkt ist Quinalow (75 km N).

Historische Gebäude

  • Ein gut erhaltener Straßenzug aus der Gründerzeit findet sich in der Russel Street in Toowoomba. Im Cobb & Co. Museum, Toowoomba, stehen Kutschen und Gespanne aus der Glanzzeit des Fuhrunternehmens Cobb & Co. – wohl die schönste derartige Kollektion des Landes.
    🔗 Cobb & Co. Museum – Toowoomba
  • Der Jondaryan Woolshed Complex (30 km NO) zeigt Leben und Arbeit der Schafscherer um die Jahrhundertwende. Die Anlage ist noch im Originalzustand erhalten. Die Schafszucht ist eine der Haupteinnahmequellen der Region.

Veranstaltungen

  • Chinchilla Melon Festival: Februar in ungeraden Jahren (Chinchilla; 168 km W Toowoomba) Mehr als nur die besten und größten Melonen des Landes werden im Melonen-Mekka Australiens wo mehr als 25 Prozent aller australischen Melonen wachsen im Zuge dieses Festivals präsentiert. Mehr als 20 Tonnen der süßen Frucht werden im Laufe des Festivals gegessen, zerschlagen und für besondere Wettbewerbe zweckentfremdet. So werden aus Melonen auch Skier. Zum Skifahren werden dazu ein Paar frischer Melonen unter die Füße geschnallt. In Chinchilla schlittern und kosten sich an einem mehr als klebrigen Wochenende 10.000 Besucher durch Unmengen der besten Melonen der Region. Das Festival unterhält Besucher jeden Alters mit allen erdenklichen Events: von verschiedenen Wettrennen und Tauzieh-Wettbewerben auf rutschigem Melonen-Parcours über Melonen-Wettessen, Melonen-Zielwurf und Melonenkern-Weitspucken bis hin zu Farm-Touren.
    🔗 Chinchilla Melon Festival
  • Easter in the Country: Ostern (Roma; 354 km W Toowoomba)
  • Schafshunde-Tage: Ende April – (Jondaryan; 50 km W Toowoomba) – diverse Vorführungen & Wettbewerbe
  • Festival of Arts: Aug./Sep. – Forum der Kunstschaffenden der Region
  • Carnival of Flowers: Ende September Präsentation von Frühlingsblumen und kultureller Jahreshöhepunkt

Aktivitäten

Wandern
Wanderwege entlang spektakulärer Felsformationen, abseits des großen Touristenrummels, gibt es u.a. im Valley of Diamonds – Teil des Crows Nest Falls NP (Ausgangsort Crows Nest; 45 km N).

Quellen für weitere Informationen zur Region

🔗 Southern Queensland Country Tourism
🔗 Toowoomba Regional Council
🔗 The Chronicle (Tagszeitung)

Weiterreise

Für Ihre Weiterreise finden Sie Tipps bei unseren
🦘 Routen-Empfehlungen

Folgende Ziele werden u.a. in AUSTRALIEN-INFO.DE vorgestellt:
🦘 Brisbane
🦘 Gold Coast & Hinterland
🦘 Warwick