Australischer Premier hofft auf internationale Reisen irgendwann in 2022

Der australische Premierminister Scott Morrison äußerte sich in einem Interview mit Ben Fordham vom Radiosender 2GB am 21. Juli 2021 auf die Frage wann die Australier wieder reisen können langfristig hoffnungsvoll. Er blieb in seinen Aussagen allerdings sehr wage und wollte sich nicht auf einen bestimmten Zeitpunkt zur Öffnung der Grenzen festlegen lassen und nannte auch keine dafür erforderlichen Konditionen wie beispielsweise das Erreichen einer Herdenimmunität in Australien oder anderer Faktoren.

Auf der Website des Premierministers der volle Wortlaut wurde veröffentlicht.

Ben Fordham: Wann, glauben Sie, wird der Rest von uns reisen können? Weil wir wissen, dass Europa gerade für Reisende aus den USA wieder geöffnet wurde und wir hier in Australien keinen Zeitplan haben. Wir wissen, dass dieses Weihnachten höchstwahrscheinlich nicht in Sicht ist, aber besteht auch die Möglichkeit, dass wir nächstes Weihnachten 2022 nicht fliegen können?

Premierminister Scott Morrison: Oh, das ist zu weit weg, ich meine, ich würde es sicherlich hoffen, Ben, im Jahr 2022 würde ich es sicherlich hoffen. Und ich würde hoffen, dass wir es so schnell wie möglich schaffen können. Und was wir uns ansehen werden und was die Erfahrungen aus meiner Zeit in Großbritannien sind, ich meine, das ist ein Land, in dem, glaube ich, 76 Prozent der Bevölkerung geimpft sind, heute etwa 8000 Fälle mit steigenden Krankenhauseinweisungen verzeichnete, als ich war da wegen der neuen Variante. Das heißt also, dass das Virus immer noch sehr gefährlich ist und wir keine endgültigen Schlussfolgerungen darüber ziehen können. In Europa und Großbritannien ist das Virus bereits durch diese Länder verbreitet, nicht wie hier in Australien.

🔗 Website Premierminister Scott Morrison – Interview mit Ben Fordham 2GB 21. Juni 2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.