Bundaberg und Umgebung

Ingo Öland: Bundaberg - Green Turtle
Bundaberg: Green Turtle
📷 © Ingo Öland

Aus der Hauptstadt der Rum-Produktion kommen etwa 20 Prozent des australischen Zuckerrohrs. Das Anbaugebiet erstreckt auf rund 600 qkm rund um Bundaberg. Weitere Attraktionen sind eine große Schiffswerft und ein weltbekanntes Schildkrötenbrutgebiet. Von Bundaberg haben Sie den südlichsten Zugang zum Great Barrier Reef. z.B. nach Lady Elliot Island (80 km N) – eine Insel direkt auf dem Riff – und Lady Musgrave Island (50 km N).

Direkt am Bruce Highway liegt der Ort Childers. Er begeistert Fotografen durch eine Reihe attraktive restaurierter, denkmalgeschützter Häuser. In der Umgebung werden neben Zuckerrohr auch Avocados angebaut.

Lage
Bundaberg: 24° 51’ S 152° 21’ O
🗺️ Orts-/Regionsdarstellung in Online-Karten

Zeitzone
GMT +10, Eastern Standard Time

Aktuelle lokale Uhrzeit

Wetter

Klima

Bundaberg liegt in den Subtropen und hat warme Sommer (durchschnittliches Tagesmaximum 30,3 °C) und kühle Winter mit kalten Nächten. Kalt ist allerdings relativ: Kälter als 12 °C wird es an der Küste kaum – und damit ist es immer noch etwas wärmer als in Brisbane

Einwohner
70.310 (2016)

Gründung & Geschichte
1870

Unsere Empfehlung

Einen Tag sollten Sie sich mindestens für Bundaberg Zeit nehmen. Jeder zusätzliche Tag lohnt sich natürlich. Geeignet als Zwischenstation auf der Route von Brisbane nach Cairns, bzw. umgekehrt. Die folgende Empfehlung richtet sich an Individual-Reisende, die nur diesen einen Tag Zeit haben und ein Fahrzeug in Bundaberg zur Verfügung haben. Wenn Sie weniger Zeit haben, wählen Sie aus unseren Tipps einfach Ihre persönlichen Favoriten.

1. Tag – Rund-Rum um Bundaberg

  • Falls Sie Ihre Reise nicht weiter nördlich als Bundaberg führt, sollten Sie unbedingt eine der beiden Reefinseln Lady Elliot & Lady Musgrave Island – die beiden „Damen des Reefs“ – besuchen.
  • Ein Top-Erlebnis (allerdings nur während der Brutzeit von November bis Februar zu besuchen): Die Beobachtung der nächtlichen Eiablage in der Schildkrötenbrutkolonie Mon Repos.
  • Zwischen August und Oktober: Beim Whalewatching die Giganten der Meere sehen.
  • All-year-round: Probieren Sie Bundabergs berühmtestes Produkt bei einer Rumverkostung.
  • Beeindruckend sind auch die Zuckerverladestation und das historische Stadtzentrum.

Anreise

Flughafen
regional: Bundaberg (Flughafen-Kürzel: BDB); international: Brisbane (Flughafen-Kürzel: BNE)

Straßen
ca. 50 km N vom Bruce Highway (Nr. 1): Abzweig Childers (von S); Gin Gin (von N)
Entfernungen von Bundaberg – jeweils auf direktem Weg
🗺️ Brisbane: 363 km (5 1/2 h)
🗺️ Cairns: 1354 km (17 1/2 h)

Bahn
Nord: Cairns mit dem Queenslander, Süd: Brisbane mit dem Spirit of the Tropic

Sehenswertes

Fauna

  • In der Turtle Rookery in Mon Repos (15 km NO) lagern grüne Wasserschildkröten (zwischen November und Febrauar) nachts ihre Eier am Strand ab. Während der Phase der Eierablage werden nächtliche Rangerführungen angeboten. Inseln des Reefs sind ebenfalls Nistregionen.
    🔗 Mon Repos Conservation Park
  • Zwischen Bundaberg und dem Great Barrier Reef sind vor allem zwischen August und Oktober Buckel- und Pottwale zu sehen. Diverse Whalewatching-Touren sind vor Ort dazu im Angebot.
  • Das Dreamtime Reptile Reserve in der Childers Road zeigt diverse australische Reptilien (täglich geöffnet).
  • Die Schlangenfarm in Childers bietet ausführliche Informationen – einschließlich Antwort auf die Frage: „Was tun, wenn man doch mal von einer Schlange gebissen wird?“
    🔗 Snakes Down Under
  • Lady Elliot Island ist in Australien einer der besten Plätze zur Beobachtung von Mantarochen. Zwischen Mitte Mai und Mitte August tummeln sich rund 150 Rochen rund um die südlichste Insel am Great Barrier Reef. In den australischen Wintermonaten beträgt die Sicht bis zu 40 Meter und die Wassertemperaturen liegen um die 22 C. Taucher und Schnorchler treffen die friedlichen Riesen vor allem bei der Putzsymbiose an den beliebten „Cleaning Stations“ und bei den sogenannten „Feeding Frenzies“. Dabei fressen große Gruppen von Mantarochen an der Wasseroberfläche das in dieser Zeit sehr reichlich vorhandene Plankton. Die riesigen Kreaturen gehören mit einer Spannweite bis zu sieben Metern zu den weltgrößten Meeresfischen. Trotz ihrer Größe fressen Mantarochen nur die kleinsten Lebewesen des Meeres (mikroskopisch winziges Plankton). Sie haben einen kurzen Schwanz ohne Stachel und eine schmale Reihe winziger Zähne, die sie ausschließlich zum Balzverhalten und zur Paarung einsetzen. Im Verhältnis zu ihrer Körpergröße haben sie das größte Gehirn aller heute lebenden Fische. Mantarochen nehmen Taucher bewusst wahr und interagieren mit ihnen. Sie sind von Natur aus neugierig. Taucher und Schnorchler schwärmen von den Begegnungen mit ihnen unter Wasser.

Museen
Neben der hübschen Altstadt gibt es historische Kleinode zu besichtigen. Das Bert Hinkler Museum in der Gin Gin Road erinnert an einen unglücklichen Pionier der Langstreckenflüge. Bert Hinkler wollte im Januar 1933 von England nach Australien fliegen. Leider stürzte er über dem Apeninn-Gebirge in Italien ab.

Architektur
Childers hat einige sehr schöne Straßenzüge mit gut erhaltenen Häusern aus der Gründerzeit.

Veranstaltungen
Die Bundy Rum Segel-Regatta im März ist der jährliche Festivalhöhepunkt.

Kulinarisches

  • Rum:  Die Bundaberg Destillery (gegr. 1888) in der Avenue Street produziert Australiens meistverkauftes Alkoholprodukt (Besichtigung mit Probe möglich).
    🔗 Bundaberg Rum
  • Zucker: Fast alles dreht sich um den Zucker. Einen besonders spektakulären Anblick bietet das Abbrennen der abgeernteten Felder bei Nacht (von Juli bis November). Im Bundaberg Harbour sind riesige Zuckerlager mit einer Kapazität von über 500.000 t (Führungen werktäglich).
  • Fruchtwein: Tropical Wines in der Mt Perry Rd 78 stellt Weine aus Pfirsich, Mango und anderen tropischen und subtropischen Früchten her (Besichtigung mit Probe möglich).

Aktivitäten

Die Region ist ein Top-Gebiet zum Schnorcheln, Tauchen, Segeln – insbesondere das vorgelagerte südliche Great Barrier Reef mit seinen Inseln Lady Musgrave und Lady Elliot Island.

Baden 
Burnett Heads (20 km W) bietet auch eine gemütliche Strandregion für schöne Bade- und Musestunden.

Segeln
Lady Musgrave Island ist die einzige Reefinsel mit einer Lagune und ist noch ein kleines Stück romantischer als die auch schon sehr schönen Küstenabschnitte bei Bundaberg am Festland, z.B.: Burnett Heads (20 km W)mit seinem schönen Yachthafen.

Wasserski
Z.B. in Elliot Heads (15 km S) können Sie auf die Bretter, die für manche die Welt bedeuten.

Golf
Der Bargara Golf Club (13 km W) bietet einen 18-Loch-Platz.

Reiten
wird vielerorts angeboten, z.B. in Munduberra.

Hanggleiten
Für besonders gute Thermik ist das Gebiet um den Lake Monduran (60 km W) bekannt.

Angeln
wird ebenfalls vielerorts angeboten

Quellen für weitere Informationen zur Region

🔗 Bundaberg Visitor Information
🔗 Bundaberg Council
🔗 National Parks rund um Bundaberg
🔗 Lady Elliot

Weiterreise

Für Ihre Weiterreise finden Sie Tipps bei unseren
🦘Routen-Empfehlungen

Folgende Ziele werden u.a. in AUSTRALIEN-INFO.DE vorgestellt:
🦘 Fraser Coast
🦘 Gladstone
🦘 Rockhampton