🦠 Lockdown in Melbourne bis mindestens 10.6.21

Melbourne – 02.06.21: In Folge von zahlreichen aktiven Infektionen mit hochansteckenden Mutante B.1.617 des Coronavirus wurde, gilt in Melbourne der vierte Lockdown seit Beginn der Pandemie. Die Mutante gilt nach Angaben des amtierenden Premiers von Victoria James Merlino als besonders gefährlich, da die Zeit zwischen der Infektion und der Weitergabe des Virus teilweise binnen eines Tages erfolge, statt wie bei den anderen Virenformen bislang ĂĽblich zwischen fĂĽnf und sechs Tagen.

Der strikte Lockdown gilt seit dem 28. Mai für den Bundesstaat Victoria und dessen Hauptstadt Melbourne. In Melbourne bleiben Schulen, Bars und Restaurants bleiben bis mindestens 10. Juni 2021 geschlossen. Im Rest des Bundesstaates gelten ab 4. Juni weniger Beschränkungen. Es bleibt verboten, aus anderen Teilen Victorias nach Melbourne zu fahren.

Die Bewohner Melbournes dürfen ihre Häuser in der Freizeit nur noch aus wichtigen Gründen verlassen. Als wichtiger Grund zum Verlassen des Hauses gilt neben dem Weg zur Arbeit auch eine Impfung. Es gilt eine umfassende Maskenpflicht.

Der aktuelle Virus-Ausbruch wird auf einen Reisenden zurĂĽckgefĂĽhrt, der in Adelaide aus dem Ausland nach Australien einreiste. Er verbrachte in SĂĽdaustralien die vorgeschriebene Quarantäne im Hotel und dĂĽrfte dort bereits infoziert gewesen sein. Er wurde jedoch erst positiv getestet, nachdem er nach Hause nach Melbourne zurĂĽckgekehrt war. Er hielt sich an zahlreichen Orten in Melbourne auf. In Zusammenhang mit Personen die durch diesen „Patient eins“ angesteckt wurden konnten bislang 150 Expositionsstellen im GroĂźraum Melbourne, der Mornington-Halbinsel und ein paar Stellen im regionalen Victoria identifiziert werden.

Das unsichere System der Quarantäne in Hotels wird immer heftiger kritisiert. Innerhalb von sechs Monaten soll es landesweit 17 Fälle gegeben haben, in denen eine Übertragung auf Personen außerhalb der Quarantäne auftrat. Der Bundesstaat Victoria drängt bei der Bundesregierung auf den Bau einer spezialisierten Einrichtung zur Quarantäne so wie man dies bei früheren Zeiten bereits schon auf eigenen Quarantäne-Inseln gehandhabt hatte. Der Bundestaat hat einen Standort in Mickleham im äußeren Norden Melbournes für eine solche Einrichtung vorgesehen. Der Bundestaat verlangt Finanzhilfen vom Bund dafür.

đź”— Statement from the acting Premier of Victoria
đź”— Bericht in ABC News Australia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.