✈️ Qantas will ab Ende 2021 wieder international fliegen

Sydney – 26.08.21: Qantas plant derzeit Wiederaufnahme der internationalen Flüge anvisiert ab Mitte Dezember 2021 nach Großbritannien, Japan, Kanada, Singapur und in die USA. Auch Fiji, Neuseeland und Hongkong sollen dann schrittweise wieder angesteuert werden, der Rest des Streckennetzes nach und nach ab April 2022.

Die Direktflüge von Großbritannien nach Australien könnten statt nach Perth nach Darwin geroutet werden. Qantas-CEO Alan Joyce brachte diese Überlegung im Zuge einer Pressekonferenz am 26. August ins Spiel. Das Northern Territory – Australia verfügt mit Howard Springs über eine ausbaufähige isoliert gelegene Quarantäne-Station.

Allerdings: Die Pläne stehen unter Vorbehalt. Sie könnten ausgebremst werden durch zu wenig Impfungen in Australien und/oder durch die Länderchefs die derzeit in Westaustralien und Queensland das Erreichen einer Impfquote von 80 Prozent unter den über 16jährigen als nicht ausreichend ansehen um das Land für Einreisen ohne Verpflichtung zur Quarantäne zu öffnen. Qantas plant basierend auf der Annahme, dass die Grenzen in Victoria und New South Wales Anfang Dezember 2021 wieder geöffnet werden. Es wird erwartet, dass die Impfraten im November 70 Prozent der anspruchsberechtigten Bevölkerung erreichen, wodurch die Sperren im Inland und die Grenzbeschränkungen stetig gelockert werden können. Sollten die inneraustralische Grenzen früher geöffnet werden, könnten die Kapazität entsprechend angepasst werden.

Qantas International fliegt in der ersten Hälfte des noch bis ende Juni 2022 laufenden Finanzjahres voraussichtlich auf einer Blockstundenbasis auf etwa 15 Prozent des Niveaus vor COVID unter anderem auch dank staatlich geförderter Frachtdienste und Rückführungsflüge.

🔗 Qantas Newsroom – Pressemitteilung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.